Dienstag, 19. November 2019

DIE EXPONATE

Technik

Hier werden aus den bisherigen Sendungen die einzelnen Exponate aus der Rubrik "Technik" besprochen und bewertet.


K4_Geige.jpg

Aus der Sendung vom 4. November 2008

Stainer Geige
Original oder Duplikat?

Die Geigen von Jacob (Jacobus) Stainer (1617-1683) aus Absam bei Innsbruck besaßen schon zu seinen Lebzeiten einen ausgezeichneten Ruf und seine Instrumente waren zeitweise gefragter und teurer als diejenigen von Stradivari. Bach, Beethoven und Mozart haben angeblich Geigen von ihm besessen. Dies soll am Zeitgeschmack des abweichenden Klangs gelegen haben. Die in dieser Sendung vorgestellte Geige ist mit einem geschnitzten Tierkopf und einer Randintarsie versehen. Im Inneren der Geige befindet sich ein alter Zettel mit der Beschriftung "Jacobus Stainer Absam prope Oenipontum 1639" wie im Foto dargestellt.

Der Kunstberater nimmt aber an, dass es sich bei dieser Geige um eine Kopie des 19. Jahrhunderts handelt. In Mittenwald wurden im 18. Jahrhundert schon Geigen mit Zetteln von „Stainer“ versehen um die dort gebauten Instrumente aufzuwerten. Es wird angenommen, dass zu 99 % aller Stainer- Geigen Kopien sind.

Da die Geige sich in einem guten Zustand befindet und dazu noch ein alter Geigenkasten aus Holz vorhanden ist, bewertete der Kunstberater das Instrument mit ca. 800,- Euro.

Wir bedanken uns bei Herrn Rolf Brockhoff, den wir als Gast mit diesem interessanten Exponat am 4.11.2008 in unserer Sendung begrüßen durften.

Zurück zur Übersicht ...


 

AKTUELLE SENDUNG
DER SENDER
Grafik: Logo Radio Weser.tv